Category Archives: Alltags- und Produktinformationen

Screenshot der SBB Datenschutzerklaerung

Legal Design – Datenschutzerklärung SBB

Kunde: Schweizerische Bundesbahnen SBB
Partner: Gabi Weiß (Text), Stefania Passera (Konzept)

Wegklicken und weiter – das kennen wir alle. Viele wichtige rechtliche Hinweise werden von denen, für die sie eigentlich gedacht sind, nicht gelesen. Angesichts von seitenlangen Texten gespickt mit Fachbegriffen ist das nicht wirklich überraschend. Die SBB hat sich dazu entschlossen, das für ihre Datenschutzerklärung zu ändern. is-design wurde gemeinsam mit Stefania Passera und Gabi Weiß mit der Neugestaltung beauftragt. Wir haben ein weitreichendes inhaltliches und grafisches Konzept erstellt. Ein erster Schritt der Umsetzung ist bereits erfolgt: Neustrukturierung der Inhalte, Texte weitgehend neu geschrieben und im Rahmen des SBB-Webseite-Designs gestaltet.

Screenshot der Datenschutzerklärung auf der Webseite der SBB

Food Information Design

Kunde: Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)
Partner: Hanni Rützler, futurefoodstudio

Die Pilotstudie untersuchte den Umgang von älteren Menschen mit Informationen zu Lebensmitteln im Alltag. Am Beispiel eines fiktiven Produkts – Bio-Brot zum Fertigbacken zuhause – war das Ziel einerseits die Rolle der unterschiedlichen Informationselemente im Essalltag zu identifizieren, andererseits die Wirkung von sprachlichen Beschreibungen des Geschmacks zu untersuchen.
Es ist eine spannende methodische Zusammenarbeit zwischen Informationsdesign und Ernährungswissenschaft.

Food Information Design hat auch in Hanni Rützlers FOOD REPORT 2015 seinen Platz gefunden.

Kurzfassung Ergebnisse Food Information Design 2020

Lesbarkeit von Packungsbeilagen

is-design ist einer der Pioniere im deutschen Sprachraum bei Lesbarkeitstests von medizinischen Packungsbeilagen. Seit 2002 führt das Unternehmen Tests für internationale Arzneimittel-Zulassungsverfahren durch, die seit 2005 auch in Europa verpflichtend sind.

Das is-design Angebot:

  • Entwicklung und Gestaltung von Packungsbeilagen
  • Evaluierung und Optimierung von Texten
  • Testaufbau und Durchführung von Lesbarkeitstests
  • Informationskonzepte und Grafik für Gebrauchsanweisungen

Zwei Frauenhände halten eine leere Plastikflasche und einen Applikator, der in den Flaschenhals eingeführt wird. Vor ihr liegt die Gebrauchsinformation mit Zeichnungen zur Anwendung.

Mit Hilfe einer leeren Plasikflasche wird überprüft, ob die Probandinnen eine intravaginale Creme korrekt anwenden können.

International study on the design of Credit Card Statements

Project: International study on the quality of ceredit card statments undertaken by the Communication Research Institute (CRI)
Partners: Colleagues from ten countries – Australia, Argentina, Austria, Chile, Netherlands, Portugal, South Africa, UK and USA

Findings are published on the CRI website: Card statements blind customers to debt trap

is-design tested the statemetns’ performance of one credit card company in Austria. People were unanimous in their verdict that there was too much advertising on the statment in relationship to the information that really matters (The largest item on the bill was a bonus point system). Besides some obvious readabiltiy issues we identified unclear terminology and the fact thatmore than half of the participants were not aware of some fundamental aspects of the concept of credit cards, namely: interest charges, spending limits and part payment.

Bedienungsanleitung

Kunde: Sandoz
Illustrationen: Arthur Wagner

Vom Storyboard zur Illustration: Die Bewegungsabläufe für das Öffnen einer Medikamentenflasche werden zuerst bei verschiedenen Personen beobachtet und dann fotografisch dokumentiert. Aus den Schlüsselbildern entstehen Informationsgrafiken.
Im Kontext der gesamten Packungsbeilage wird getestet ob Illustrationen und Text für die Anwendung des Medikaments hilfreich sind.

Storyboard fotos zum öffnen einer MEdikamentenflasche und die daraus entstandenen Informationsgrafiken.