Category Archives: Nutzungsqualität

Nutzungsevaluierung barrierefreie Billa-Filiale

Kunde: Billa Aktiengesellschaft
Partner: iDr-Design
Mit der Billa-Filiale in der Fuchsröhrenstraße in 1110 Wien wurde der Prototyp einer barrierefreien Filiale gebaut. In diesem Projekt wurde die Nutzungsqualität von Informations- und Interaktionssituationen für unterschiedliche Nutzergruppen evaluiert. Die Ergebnisse unseres Projekts schaffen Entscheidungsgrundlagen für die weitere Umsetzung von universell gestalteten Filialen.

Drei Fotos aus der Evaluierung. Eine Person liest den taktilen Plan, eine Person bückt sich zur Entnahme von Gebäck, eine Nahaufnahme beim Lesen des Obstetiketts mit der Lupe.

Hofburg Wien

Kunde: Burghauptmannschaft Österreich
Kooperationspartner: iDr-Design, mit Lisa Ehrenstrasser als Partnerin der benutz-bar GesnbR.

Foto der Neuen Burg vom Ring aus gesehen, im Vordergrund der hohe, schmiedeeiserne Zaun.

Die bauliche Integration der Hofburg in die Wiener Innenstadt und deren vielfältige Nutzung machen es schwer, den weitläufigen Gebäudekomplex als zusammenhängendes Areal wahrzunehmen. Die Erhebungen dieses Projekts schaffen die Datenbasis für Gestaltungsmaßnahmen, die den überwältigenden Umfang der Hofburg Wien erfassbar und für Alle erlebbar machen sollen. 2016 geht das Projekt in die nächste Runde: die Umsetzung des Orientierungs- und Leitsystems für den gesamten Außenbereich der Hofburg.

Information design as principled action


Information Design as Principled Action: Making Information Accessible, Relevant, Understandable, and Usable

Veronika Egger is one of twenty-eight authors who report on research and design methods and present case studies in practice and education of information design.
Chapter 5: Designing Inclusive Information Spaces
Preface and Table of Contents

Editor: Jorge Frascara
First published in 2015 by Common Ground Publishing LLC, Champaign, Illinois, USA, as part of the On Design book series

Food Information Design

Kunde: Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)
Partner: Hanni Rützler, futurefoodstudio

Die Pilotstudie untersuchte den Umgang von älteren Menschen mit Informationen zu Lebensmitteln im Alltag. Am Beispiel eines fiktiven Produkts – Bio-Brot zum Fertigbacken zuhause – war das Ziel einerseits die Rolle der unterschiedlichen Informationselemente im Essalltag zu identifizieren, andererseits die Wirkung von sprachlichen Beschreibungen des Geschmacks zu untersuchen.
Es ist eine spannende methodische Zusammenarbeit zwischen Informationsdesign und Ernährungswissenschaft.

Food Information Design hat auch in Hanni Rützlers FOOD REPORT 2015 seinen Platz gefunden.

Kurzfassung Ergebnisse Food Information Design 2020

Barrierefreie Torsprechstelle für Polizeistationen

Kunde: Commend Österreich, NextiraOne Austria(dimension data)
Projekt: Nutzungsevaluierung der barrierefreien Torsprechstelle
Partner: Lisa Ehrenstrasser, iD&r

Polizeistationen müssen als öffentliche Dienstleistung barrierefrei zugänglich sein. Das betrifft nicht nur die physischen Barrieren, sondern auch Interaktion und Kommunikation. Viele kleine Polizeistationen sind nicht ständig besetzt und/oder der Kontakt zur Polizei ist nur über eine Gegesprechanlage möglich.
Bevor die Geräte in österreichschen Polzeidienststellen ab 2013 zum Einsatz kommen wurde ein Prototyp der Sprechstelle mit älteren, sehschwachen, blinden und schwerhörigen Personen getestet.

Fotos von Testpersonen beim ausprobieren der Torsprechstelle

Lesbarkeit von Packungsbeilagen

is-design ist einer der Pioniere im deutschen Sprachraum bei Lesbarkeitstests von medizinischen Packungsbeilagen. Seit 2002 führt das Unternehmen Tests für internationale Arzneimittel-Zulassungsverfahren durch, die seit 2005 auch in Europa verpflichtend sind.

Das is-design Angebot:

  • Entwicklung und Gestaltung von Packungsbeilagen
  • Evaluierung und Optimierung von Texten
  • Testaufbau und Durchführung von Lesbarkeitstests
  • Informationskonzepte und Grafik für Gebrauchsanweisungen
Zwei Frauenhände halten eine leere Plastikflasche und einen Applikator, der in den Flaschenhals eingeführt wird. Vor ihr liegt die Gebrauchsinformation mit Zeichnungen zur Anwendung.

Mit Hilfe einer leeren Plasikflasche wird überprüft, ob die Probandinnen eine intravaginale Creme korrekt anwenden können.

Bedienungsanleitung

Kunde: Sandoz
Illustrationen: Arthur Wagner

Vom Storyboard zur Illustration: Die Bewegungsabläufe für das Öffnen einer Medikamentenflasche werden zuerst bei verschiedenen Personen beobachtet und dann fotografisch dokumentiert. Aus den Schlüsselbildern entstehen Informationsgrafiken.
Im Kontext der gesamten Packungsbeilage wird getestet ob Illustrationen und Text für die Anwendung des Medikaments hilfreich sind.

Storyboard fotos zum öffnen einer MEdikamentenflasche und die daraus entstandenen Informationsgrafiken.

Hauptbahnof Wien barrierefrei

Kunde: ÖBB, BMVIT
Projekt: Barrierefreier Hauptbahnhof
Partner: Bahn Consult TEN Bewertungsges.m.b.H., Architektin DI Christine Eder

Titelbild Bericht
Im Zuge des Projekts Hauptbahnhof Wien wurde is-design gemeinsam mit BC-TEN und Architktin DI Christine Eder beauftragt die Einreichplanung für die Verkehrsstation und Vorplätze zu begutachten, nach Aspekten der Barrierefreiheit zu analysieren und Empfehlungen zu erarbeiten.